Archiv

Die Neue

Heute stelle ich euch die neue Mitarbeiterin im Hause Knallbraun vor. Sie hat die letzten Wochen viel meiner Zeit geraubt. Sie ist noch etwas störrisch und will sich nur langsam an ihren neuen Arbeitsplatz und ihre Aufgaben gewöhnen. Sie hat aber keine Wahl, denn ich habe sie gekauft. Und wo ich das gerade so schreibe, muss ich schon wieder an den kürzlich gesehenen, schrecklichen Film “12 Years a Slave” denken (der Film an sich war eigentlich gar nicht schrecklich, das Thema und einige der Szenen aber sehr wohl). Empfindlichen Gemütern empfehle ich, diesen Film nicht zu schauen. Aber zurück zu meiner neuen Mitarbeiterin. Sie ist natürlich kein Mensch, sondern eine Maschine. Eine mechanische Maschine. Das schätze ich sehr an ihr. Denn alte mechanische Maschinen sind die einzigen, an denen hellgrüner Hammerschlaglack gut aussieht. Ich meine, kauft ernsthaft noch jemand Hammerschlaglack? Und wenn ja, für welchen Zweck?

Hammerschlaglack

Das Gute an mechanischen Mitarbeitern liegt auf der Hand. Sie beschweren sich selten und arbeiten ohne zu jammern die ganze Nacht durch. Das Schlechte daran: Sie ist mechanisch und arbeitet nur, wenn ich auch arbeite. Außerdem kann sie keine Treppen steigen. Das heißt ich muss sie tragen. Zum Glück geht sie selten aus.

Meine neue Druckpresse

Sie ermöglicht mir ganz neue Druckmöglichkeiten. Größere Formate zum Beispiel. Und gleichmäßige Ergebnisse. Ich bin selber sehr gespannt, was unsere Zusammenarbeit hervorbringen wird. Eine neue Technik haben wir schon zusammen ausprobiert. Der nun arbeitslose Esslöffel (ja richtig gelesen, ich habe früher meistens mit einem Esslöffel gedruckt) hätte das nicht hinbekommen. Aber davon berichte ich demnächst mehr. Versprochen. Nun schaut euch erstmal die ganzen tollen Schrauben und Verstelldinger an, die meine neue Druckpresse hat. Ein Traum. Ein bißchen liebe ich sie schon…

Meine neue Druckpresse

Meine neue Druckpresse

Meine neue Druckpresse

Meine neue Druckpresse

Meine neue Druckpresse

Meine neue Druckpresse

 

IMMer dem Trend nach

Die Mission bei meinem Besuch der imm cologne vor zwei Wochen war eindeutig: Was sind die neuen  Trends? Wie sehen sie aus? Wo geht es hin? Ich wollte sie aufspüren, speichern, visuell festhalten und eventuell sogar verwenden. Und das hätte auch ganz sicher geklappt. Wenn, ja wenn, es doch neue Trends gäbe. Gibt es aber nicht. Alles bleibt beim Alten.

Ich habe besonders viel Holz gesehen, Kupfer (meinem Gefühl nach war der Kupfertrend schon wieder vorbei, aber scheinbar fängt er jetzt erst an), pudrige Pastellfarben, Geometrie und Marmor. Wie gesagt, alles beim Alten. Keiner muss sich umgewöhnen oder gar umgestalten. Wer letztes Jahr im Trend war, ist es auch weiterhin. Schon praktisch irgendwie.

Nun ist das mit den Trends ja aber auch so eine Sache. Noch bevor etwas ein Trend ist, wird von Trendforschern festgelegt, dass es bald einer sein wird. Und das wiederum bedeutet, dass zu einer gewissen Zeit die Geschäfte und Magazine damit voll sind. Nun stellen sich mir nur einige Fragen. Habe ich mein Regalbrett gerade in mint lackiert, weil ich die Farbe schon immer mochte oder habe ich es doch nur gemacht, weil es gerade eine Trendfarbe ist? Kaufe ich mir im Sommer ein leuchtendes lila Kleid, weil Pantone sagt, das wäre DIE Farbe 2014? Werde ich gesteuert oder steuer ich mich selbst?

Aber zurück zur imm. Ich habe dort viele tolle Sachen gesehen und auch wenn ich keine neuen Trends erspähen konnte, war ich nach kürzester Zeit so positiv überfordert, dass ich meistens sogar das fotografieren vergessen habe. Auf so vielen unterschiedlichen, wunderhübschen und auch noch bequemen Stühlen saß ich schon lange nicht an einem Tag. Oder noch nie? Es gibt so tolle und durchdachte Möbel. Ich wünschte jedes Möbelhaus würde aussehen wie die imm.

Hier ein paar Eindrücke …

Schränke mit Cutout-Lampe und Uhr

Kupferlampe

Geometrisch schlichte Lampen

Pigmente als Deko

Wooden Dolls

Holz

Pudrig, kantig, schlicht

Lieblingslampe



IMPRESSUM

Mo Freiknecht | Flurstr. 1 | 40235 Düsseldorf | mo@knallbraun.com | 0178-3128252


This blog is proudly powered by Wordpress and uses Modern Clix, a theme by Rodrigo Galindez.