Kategorie: Wohnen

Kunterbunte Spinnennetze

Morgens ist es noch dunkel, tagsüber grau und früh am Abend schon wieder dunkel. Der Herbst ist da. Ich kann das nicht mehr verleugnen. Ich mag den Herbst, sehr sogar. Das ewige grau und die Aussicht auf noch mehr grau innerhalb der nächsten Wochen allerdings nicht so sehr. Deswegen habe ich mir eine kunterbunte Herbstdeko gebastelt. Ich finde die Natur und die Welt draußen wunderhübsch in ihren herbstlichen Farben, für mein Heim brauche ich aber einen Farbkick gegen das Grau. Meine Herbstdeko fällt deswegen sehr fröhlich aus. Das passt übrigens ganz gut, denn diese Spinnenetze aus Kastanien habe ich zuletzt im Kindergarten gebastelt. Fast hätte ich vergessen, wie schön und bunt und einfach das ist.

Benötigt werden Kastanien, ein kleiner Handbohrer, eine stabile Schere (bei mir ist das die Küchenschere), Holzspieße und Wolle in verschiedenen Farben.

Die Zutaten

Und so geht’s: Am Äquator der Kastanien Löcher vorbohren und Holzspieße reinstecken. Die Spieße auf die gewünschte Länge kürzen. Nun mit der Wolle im Kreis um die Spieße herum ein Spinnennetz weben. Fertig! Wie gesagt, ich habe das schon im Kindergarten gekonnt.

Verschiedene Muster

Mit den unterschiedlichen Farben können natürlich eine Vielzahl von Mustern entstehen. Wer möchte kann außerdem die Kastanienspinne noch bemalen, damit sie eher wie eine Spinne aussieht. Ich mag die Kastanienspinnen allerdings lieber in ihrer natürlichen Farbgebung und Form.

Bunte Herbstdeko

An den gelben Zweigen auf dem Sideboard im Wohnzimmer machen sich die Spinnennetze besonders gut und vertreiben hoffentlich lange das Grau.

Spinnennetze an Zweigen

Astrein

Die Pfingstfeiertage habe ich auf dem Needful Things Designmarkt in Wuppertal verbracht. Wuppertal hat mich überrascht. Sehr viele äußerst freundliche Menschen waren dort unterwegs. Die Stadt, zumindest der kleine Teil den ich gesehen habe, ist hübsch. Irgendwann fahre ich nochmal mit mehr Zeit zum gucken hin. Und zum Schwebebahn fahren.

Der Designmarkt war aber auch ganz toll. Blöd für alle die ihn verpasst haben. Utopiastadt (die Location) ist sehr charmant und ich bin gespannt, was die nächsten Jahre noch daraus wird. Ein Produkt hat mich sogar so überzeugt, dass ich es einfach kaufen musste. Das kommt seltsamerweise recht selten vor. Vielleicht weil ich ständig auf Designmärkten meine Wochenenden verbringe? Nun ja, dieses Produkt bringt einem ein Stück Wald in die Küche. An die Küche. Genau genommen an meinen Kühlschrank. Astreine Astmagnete! Genial, oder? Leider finde ich keinen Link oder Shop, wo diese Schmuckstückchen zu erwerben sind, also müssen die Fotos von meinen Ästen vorerst reichen. Wer mehr weiß, bitte melden.

Astreiner Uta-Halter

Astreine Vogelsitzgelegenheit

Das linke Vögelchen hier im Bild ist übrigens ein sehr frühes Werk von mir.

Stockholm Kollektion

Die neue IKEA Stockholm Kollektion ist seit April, also quasi ab sofort, erhältlich und ich muss sagen, sie trifft genau meinen Geschmack. Viele Teile sind wirklich schick, schlicht, irgendwie elegant und dennoch warm und wohnlich. Auch die Materialien wirken edel und hochwertig (zu einer Überprüfung in echt, hatte ich noch keine Zeit). Und sogar die Farben gefallen mir ausnehmend gut. Ich habe auf Anhieb 6 Produkte gefunden, die ich ohne zögern in mein Wohnzimmer stellen würde. Leider habe ich schon schöne Möbel.

IKEA Stockholm Kollektion

1. Kissen 14,99 2. Teller 13,99 / 2 Stück 3. Couchtisch 199,00 4. Stuhl mit Kissen 198,00 5. Ablagetisch 79,00 6. Sideboard 349,00